Tennisplatz Tennisspieler

TSV Ringingen - Herren 1 1:5

Die Herren des SV Amstetten erwartete nach einer landschaftlich und historisch wertvollen Anfahrt eine top in Schuss gehaltene Sportanlage beim TSV Ringingen. In den noch kühlen Morgenstunden starteten Jörg M. und Manuel E. in die erste Einzel-Runde. Manuel zwang seinen Gegner mit solidem und konsequentem Spiel eindeutig mit 6:0 und 6:1 in die Knie. Jörg hatte etwas mehr zu tun, lies aber mit einem ebenfalls recht klaren Ergebnis von 1:6 und 2:6 zu keinem Zeitpunkt Zweifel aufkommen wer Herr im Ring ist. Hannes M. schien wie auf der Flucht und fegte seinen Gegner einschließlich Einspielzeit in weniger als einer Stunde 6:0 6:0 vom Platz. Kurios war der Auftritt von Gerd M.. Den erste Satz gab er scheinbar chancenlos 0:6 ab. Allerdings hatte er bereits ein kleines taktisches Feuerchen entzündet, das sich im 2. Satz als Flächenbrand entfachen und jegliches Spiel des Gegners zerstörten sollte. 6:0 für Gerd. Den entscheidenden Match-Tie-Break gewann Gerd ebenfalls und machte damit vorzeitig den Gesamtsieg klar. Im Doppel trat Jörg M. mit Manuel E. an. Sie gaben nur wenige Punkte ab und gewannen klar mit 6:2 6:0. Gerd M. und Hannes M. hatten das umkämpftere Doppel gezogen. Sie gaben den ersten Satz im Tie-Break ab, gewannen den zweiten deutlich und vergeigten den Match-Tie-Break knapp mit 8:10. Der Punkt wäre auch drin gewesen. Schade. Den krönenden Abschluss des Spieltages gab ein äußerst leckerer Jägerbraten mit Spätzle, Pommes und Salat - sehr empfehlenswert die Vereinsgaststätte in Ringingen.

In zwei Wochen, am 26. Juli geht es bei den Herren um den Aufstieg. Als Tabellenführer stehen die Chancen nicht schlecht...


Zurück