Tennisplatz Tennisspieler

Damen 15.05.2011 - FC Neenstetten - SVA 4:5

Die ersten Probleme begannen schon Wochen vor dem Spieltag. Der Verband hatte drei Heimspiele am Sonntag angesetzt. Nachdem die Herren und die Herren 40 ihre Spiele nicht verlegen konnten, haben unsere Damen das Heimrecht mit Zustimmung von Neenstetten getauscht. Man konnte aber erst um 13.30 Uhr anfangen. Das nächste Problem war, dass man 3 Ausfälle ersetzen musste. Hier haben die Hobbydamen die Mannschaft ganz toll unterstützt. Und wie man lesen wird auch sehr erfolgreich! Das Spiel der Nr. 1 H. Weishaupt ging sicher mit 6:3 und 6:3 an den SVA. Eben so glatt verlor I. Kölle ihr Spiel mit 0:6 und 1:6. An der dritten Stelle zeigte S. Kaluza eine starke kämpferische Leistung und verlor sehr knapp mit 4:6 und 5:7. Und nun kamen unsere erfahrenen Damen. Gegen mehr als halb so junge Gegner wurde tolles Tennis geboten. R. Eheim gewann klar mit 6:0 und 6:2. Ebenso machte es K. Bönsch mit 6:0 und 6:2. M. Lojewski hätte mit Sicherheit auch gewonnen, wenn nicht der sehr starke Wind gekommen wäre. Sie gab aber das Spiel erst nach 2 Tie-Break mit 6:4, 6:7 und 6:10 verloren. Nun mussten die Doppel entscheiden. Eine sehr kluge Ausstellung half dabei. Als „sicher“ Bank wurde das Doppel 3 mit R. Eheim und M. Lojewski aufgestellt, die auch sicher mit 6:2 und 6:3 gewannen. Das Doppel 1 mit H. Weishaupt und S. Kaluza gewannen auch sehr sicher mit 6:2 und 6:0. Das Doppel 2 mit I. Kölle und K. Bönsch hätte auch gewonnen wenn nicht ein Sturz und der feststehende Sieg der Mannschaft nicht etwas unkonzentriert machten. 6:4, 3:6, 5:10. Die 3 Siege unserer „Hobby“-Damen zeigten, dass man mit Erfahrung und auch spielerischer Ruhe gegen die Jungen siegt. Herzlichen Dank für die Hilfe.


Zurück